• Projekte zu unterstützen, die Jugendliche und (junge) Erwachsene integrieren, die sich durch intensive Förderung weiterentwickeln können und bei Bedarf auch bei ihrer beruflichen Integration Hilfe erfahren
  • Aktionen zu begleiten, die es erleichtern, Flüchtlinge und Kriegsopfer in die Gesellschaft aufzunehmen und im Berufsleben zu integrieren
  • Mittel zu beschaffen (insbesondere Bar- und Sachspenden) für die Betriebe und Einrichtungen der Jugendsiedlung Traunreut gGmbH und deren Ausstattung

Ihre Mitgliedschaft

Die Jugendsiedlung Traunreut braucht Sie als Freund und Förderer der Jugendsiedlung!

Als Privatperson oder Firma - Sie sind uns als Mitglied im Freundes- und Förderkreis herzlich willkommen! Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt mindestens 50€ - gerne können Sie diesen Beitrag erhöhen!

Ihre Steuervorteile

Der Freundes- und Förderkreis der Jugendsiedlung Traunreut e.V. ist als gemeinnütziger Verein anerkannt, damit sind Spenden und Mitgliedsbeiträge steuerlich absetzbar.

Wir garantieren

Die Mittel des Freundes- und Förderkreises kommen ausschließlich direkt und zweckgebunden der Jugendsiedlung Traunreut zugute. Die Projekte werden in enger Abstimmung mit den Verantwortlichen der Jugendsiedlung Traunreut ausgewählt.

Der Vorstand stellt sich vor

Franz Hofmann

Erster Vorsitzender

Gertrud Kurz

Zweite Vorsitzende

Bernhard Bichler

Beisitzer

Unser junger Verein braucht Sie!

Unterstützen Sie uns mit einer Spende oder werden Sie Mitglied! Über Ihre Mitgliedschaft oder eine Spende würden wir uns sehr freuen. Sie fördern damit die erfolgreiche Arbeit der Jugendsiedlung, die mit Ihnen noch mehr Möglichkeiten hat, Gutes zu tun!

Kinder

  • Krippe und Kindergarten mit integrativem Charakter
  • Kinderkrippe: 2 Gruppen mit je 12 Plätze
  • Kindergarten: 3 Gruppen mit je 25 Plätze

Spendenkonto

Freundes- und Förderkreis der Jugendsiedlung Traunreut e.V.
IBAN: DE56 7106 1009 0000 3194 14
VR meine Raiffeisenbank eG
Für eine Spendenbescheinigung bitten wir um vollständigen Namen und Adresse auf der Überweisung!

Schule

  • Private, staatlich anerkannte Berufsschulen
  • Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung Anzahl Schüler (etwa 900 Schüler)
  • Berufsfachschule für Sozialpflege 
Herkunft der Schüler aus Südostbayern

Wohnen

  • Leben in der Jugendsiedlung
  • Schülerwohnheim (127 Plätze)
  • Rudolf-Bayer-Jugendwohnheim mit 66 Plätzen, davon 24 für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge

Ausbildung

  • Individuelle Unterstützung zum qualifizierten Berufsabschluss
  • 12 Werkstätten / Betriebe
  • Berufsvorbereitende Maßnahmen (BvB): 35 Teilnehmer
  • Überbetriebliche Ausbildung (ÜbA): 92 Teilnehmer
  • Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE): 8 Teilnehmer